Frau Annette Röder, die Krankenhaus-Seelsorgerin der Klinik, kam vor den Sommerferien auf die Schule zu und fragte bei Frau Busch nach, ob Kinder der ASS Bilder malen könnten, um die Wertschätzung gegenüber den vielen helfenden Händen im Krankenhaus Ausdruck zu verleihen. 

Frau Busch, die selbst Kunstlehrerin ist, stimmte sofort zu und versprach die Unterstützung dieser tollen Aktion. Viele Kinder haben teilgenommen und waren schnell begeistert bei der Sache. Sie hatten viele gute Ideen und kreative Einfälle, das Corona-Geschehen bunt zu Papier zu bringen.
Die Werke der Kinder werden nun in der Klink im Eingang und im ersten Stock ausgestellt. Feierlich überreichte der Leiter der Klinik, Herr Voigt einen Blumenstrauß und zeigte stolz die große Danke-Tafel. Er lobte die schönen Bilder und bedankte sich für die Vielzahl an Gemälden.

In den nächsten Wochen kommen dann zwei Ärzte in die 2. Klassen und sprechen mit den Kindern über Corona und machen anschaulich, wie wichtig ein Mund-Nasen-Schutz ist, in dem sie eine Tröpfcheninfektion zeigen.

danke-asklepios-klinik_plakat.JPG

Eine kleine Delegation an Künstlern aus der Klasse 4d (von links): Ali Hashmi, Mia Wegrzyn, Nikita Leinweber

Pressemitteilung der Asklepios Klinik Langen

Langen, 21. 09.2020; Eine ganz besondere Überraschung erreichte die Asklepios Klinik Langen vor wenigen Wochen aus der Albert-Schweitzer-Grundschule in Langen.  In einem großen Paket erhielt die Klinik 82 Bilder die sich alle um das Thema „Danke an die Mitarbeiter der Klinik“ drehen. 

Die Schüler der Klassen 2-4 haben darin in vielfältiger und ganz persönlicher Weise ihren Dank für die Versorgung einzelner Familienangehöriger in der Klinik zum Ausdruck gebracht, oder sich ganz generell bei den Klinikmitarbeitern für ihren Einsatz bedankt.  „Diese Bilder sind wunderschön und bringen auf fröhliche und ganz eigene Art eine große Wertschätzung für die Arbeit unserer Mitarbeiter zum Ausdruck“, freut sich Jan Voigt Geschäftsführer der Klinik. Aus diesem Grund ließ die Klinik nun aus 33 Kinderbildern eine bunte Collage erstellen, die in der Eingangshalle der Klinik Ihren prominenten Platz gefunden hat. Darüber hinaus entsteht im 1. OG direkt vor dem Aufnahmezentrum eine Ausstellungswand, an der die weiteren Werke der Schüler zu bewundern sein werden. Zur Einweihung der großen Collage war heute die Schulleiterin der Albert-Schweitzer Schuler Barbara Busch mit drei Schülern in der Klinik. „Eigentlich war zur Ausstellung der Bilder ein kleines Fest mit den Kindern in der Klinik geplant, doch aufgrund der derzeitigen Situation können wir uns mit einer „Delegation der Schüler“ nur vor der Klinik zur Übergabe treffen“, so Barbara Busch, die die Aktion zusammen mit Anette Röder, Klinik-Seelsorgerin an der Asklepios Klink Langen, ins Rollen brachte. Als Dankeschön an die Schüler ist jedoch für Ende des Monats ein Gegenbesuch einiger Klinikmitarbeiter in der Schule geplant. In kindgerechter Weise soll dann insbesondere den Schülern der jetzigen zweiten Klassen, die von den Schulschließungen im letzten Schulhalbjahr besonders betroffen waren, auf die Hygiene-Regeln erklärt und eingeübt werden. 

Unsere Kinder sagen DANKE!

Große Geste junger Künstler an das Personal der Asklepios Klinik Langen